Dortmunder Dialog 81



Eine Veranstaltung von GFS und BAuA
Digital und sozial
Innovation im 21. Jahrhundert

Innovation war nie nur technisch. Die Ausbreitung technischer Innovationen war immer schon ein sozialer Veränderungsprozess, z.B. vermittelt durch den Markt oder eingeführt per Gesetz nach politischen Debatten.
Auch soziale Innovation gab es immer schon, z.B. Arbeitsschutz oder Kurzarbeit, Kindergarten oder Renten.
In der Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts ist Innovation immer von digitalisierten Prozessen begleitet und sozial strukturiert. Dabei werden wir die großen gesellschaftlichen Herausforderungen nur im Zusammenspiel von technischen und sozialen Innovationsprozessen bestehen können.
Die Sozialforschungsstelle Dortmund erhält den
Dortmunder Dialog Preis 2022
für 75 Jahre empirischer Forschung zu Prozessen sozialer Innovation und ihres Transfers in die gesellschaftliche Praxis – im ständigen Austausch mit der Stadtgesellschaft in Dortmund.

Beiträge – Impressionen 81
Anmeldungen an: info@gfsdortmund.de

Das Programm

OrtDASA Deutsche Arbeitsschutz-Ausstellung
Stahlhalle
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Zeit 2. Februar 2022, 18h00-20h00
18h00Begrüßung
Dr. Bettina Horster
Vorsitzende der GFS
Vorstand VIVAI Software AG, Dortmund

und
Prof. Isabel Rothe
Präsidentin BAuA
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund

18h15Verleihung
DORTMUNDER DIALOG PREIS

an die  
Sozialforschungsstelle Dortmund

und ihren Direktor
Prof. Dr. Jürgen Howaldt



Laudatio 
Thomas Westphal
Oberbürgermeister Stadt Dortmund
18h45 Vortrag
Innovation neu denken –
die wachsende Bedeutung sozialer Innovation

Prof. Dr. Jürgen Howaldt
Direktor Sozialforschungsstelle der TU Dortmund
Fakultät Sozialwissenschaften der TU Dortmund
19h05Podium

Moderation:
Guido Baranowski
ehem. Geschäftsführer TechnologieZentrumDortmund
Träger Dortmunder Dialog Preis
Prof. Dr. Manfred Bayer
Rektor TU Dortmund
Prof. Dr. Michael ten Hompel
Geschäftsführender Leiter Fraunhofer-institut für Materialfluss und Logistik,
Lehrstuhl Förder- und Lagerwesen, TU Dortmund
Dr. Klaus Peters
Secretary General of European Steel Technology Platform (ESTEP), Brüssel
Sabine Poschmann
Mitglied des Bundestages, SPD, Dortmund
Jutta Reiter
Vorsitzende DGB-Dortmund
Prof. Isabel Rothe
Präsidentin BAuA
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund
20h00Gute Gespräche bei gutem Essen und Trinken