GFS GFS GFS
| | |
Das Dortmunder Dialog

 

Dortmunder Dialog 72

Dortmunder Dialog 71

Dortmunder Dialog 70

Dortmunder Dialog 69

Dortmunder Dialog 68

Dortmunder Dialog 67

Dortmunder Dialog 66

Dortmunder Dialog 65

Dortmunder Dialog 64

Dortmunder Dialog 63

Dortmunder Dialog 62

Dortmunder Dialog 61

Dortmunder Dialog 60

Dortmunder Dialog 59

Dortmunder Dialog 58

Dortmunder Dialog 57

Dortmunder Dialog 56

Dortmunder Dialog 55

Dortmunder Dialog 54

Dortmunder Dialog 53

Dortmunder Dialog 52

Dortmunder Dialog 51

Der Dortmunder Dialog 69

 

Der Dortmunder Dialog 69

Nordwärts! Das halbe für das ganze Dortmund entwickeln

Keine Stadt kann es sich erlauben, auf Dauer nur eine Hälfte zu entwickeln und das Gros ihrer Investitionen und Innovationen nur einer Hälfte ihres Stadtgebiets und ihrer Bevölkerung zugute kommen zu lassen. Nur eine Hälfte entwickeln, heißt das Ganze gefährden.

Dortmund hat das früh erkannt und schon früher große Projekte in der Nordstadt gefahren, die Anerkennung über die Stadtgrenzen hinweg gefunden haben. Mit dem Aktionsplan Nordwärts werden erstmals alle nördlichen Stadtbezirke Dortmunds ins Visier genommen – und damit auch fast die Hälfte der Dortmunder Fläche und Bevölkerung. Strategische Zielsetzung ist "die Harmonisierung der Lebensqualität in allen Dortmunder Stadtteilen".

Realistischer Weise wird dieses Vorhaben als "Generationenprojekt" eingestuft, ähnlich wie z.B. der Technologiepark und die Entwicklung der Phoenixflächen im Süden. Angesiedelt beim OB, erhält damit auch der geplante Strukturwandel des Nordens Vorrangstatus. Zentrale Handlungsfelder sind Flächenentwicklung, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Steigerung der Umwelt- und Lebensqualität sowie Qualifizierung und Bildung. Bemerkenswert ist, dass dabei ausdrücklich auch weiche Ziele und Methoden Aufmerksamkeit erhalten. Vernetzung von bisher nicht vernetzten Interessengruppen und Zusammenführung bisher unverbundener Aufgaben- und Themenbereiche dienen der Mobilisierung und Selbststärkung des Nordens. Schon jetzt sind über 1500 Projektideen gesammelt worden. Per Internet und bei zahlreichen Bürgenforen können permanent Ideen eingereicht werden.

Unsere Idee: Wann erhält die über mehrere Standorte im Süden verstreute und rasch wachsende Fachhochschule einen starken Stützpunkt im Norden? Dort ist sie jetzt schon aktiv. Und Flächen gibt es reichlich dafür.




Publikum Ullrich Sierau Ullrich Sierau Ullrich Sierau
Ullrich Sierau Ullrich Sierau Publikum Ralf Zimmer-Hegmann
Ralf Zimmer-Hegmann Ullrich Sierau - Manfred Kossack Preisträger Dortmunder Dialog-Preis Stiftung Soziale Stadt v.l.n.r. Andreas Koch, Angelika Wirth, Franz Stengert Ullrich Sierau, Andreas Koch, Angelika Wirth, Franz Stengert, Manfred Kossack

Programm

Beiträge Dortmunder Dialog 69


 

rnavi
|.| GFS |.| Sitemap |.| GFS |.| Kontakt |.| GFS |.| Home
Wichtige Verbindungen
Beiträge
Dortmunder Dialog
Kuratorium
Mitglied werden
  Design: adaequat GmbH